Français (Fr)

Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen

 

 

Conférence Amicale : "le big bang luthérien"

Der lutherische Urknall. Die Franzosen und die Deutschen.

wo ? Stadtbibloithek im K3, Heilbronn.

Jeudi 23 Mars, 19h30.

 

Martin Graff, théologien protestant, producteur et réalisateur à la télévision allemande, se penche

sur la fascination de l’Allemagne en France. À la suite de Jean Jaurès et de Pier Paolo Pasolini, il

explique nos différences, tant politiques que culturelles, économiques ou religieuses, par la

réforme luthérienne. Martin Luther, en brisant le monopole du Vatican, a transformé l’Europe en

ouvrant la voie à la démocratie. L’éternel débat entre les pays du Nord et du Sud trouve son

origine dans la révolution luthérienne qui a permis d’autres révolutions.

L’auteur franco-allemand brise avec humour les clichés qui pourrissent la vie de nos deux peuples.

L’Europe n’est pas morte pour l’Alsacien né sur la frontière.

La conférence est en français, l’entrée est gratuite.

 

 

 

 

Die kleine Geschichte:


Seit 30 Jahren pflegen die ca. 50 Mitglieder der Amicale des Français de Heilbronn e.V. die deutsch-französische Freundschaft im Alltag, denn dies wollen sie nicht den Politikern alleine überlassen. (test)

Die Franzosen feiern bekannterweise sehr gerne. Sie sind allerdings Realisten, die zwei Hauptziele verfolgen. Einmal wollen sie sich untereinander helfen und ihre Muttersprache trotz allen Widrigkeiten (Anglomanie!!!) pflegen, zum anderen geht es um deutsch-französische Kultur und deutsch-französische Völkerverständigung. In diesem Sinne organisiert und finanziert die Amicale des Français de Heilbronn e.V. viele kulturelle französische und deutsch-französische Veranstaltungen, die den deutschen Francophilen, den Schülern und Studenten zugänglich sind.

Dies ist möglich dank einer intensiven und fruchtbaren Zusammenarbeit mit diversen überregionalen Institutionen (Consulat Général de France à Stuttgart, verschiedene Instituts Français, das deutsch-französische Institut von Ludwigsburg u.a.), mit städtischen Stellen (Stadtbibliothek, Städtische Museen, Stadttheater u.a.) und diversen Gymnasien.

Wer sind die Mitglieder der Amicale des Français de Heilbronn?

Es sind französische Bürger und Bürgerinnen, die aus den verschiedensten Regionen Frankreichs stammen und aus familiären und/oder beruflichen Gründen in den Stadt- oder Landkreis Heilbronn gekommen und geblieben sind. Viele Mitglieder bleiben Heilbronn treu, andere ziehen nach Frankreich zurück oder wo anders hin in Deutschland und in die Welt.


Nach Jacqueline Freifrau von Houwald, Gründungsvorsitzende (1983-1996), Elisabeth Sohler( 1996-2002) und Michèle Jarry-Anton (2002-2008) ist Véronique Pfeiffer erste Vorsitzende des Vereins.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. März 2017 um 18:01 Uhr